Coronavirus – Neue Regelungen

Liebe Christinnen und Christen auf dem Mutschellen!
Mit den Worten von Bischof Felix möchte ich Sie ermutigen, in der zweiten durch die Corona-Pandemie beeinträchtigten Weihnachtszeit «Ihre Hoffnung, Ihr Vertrauen und Ihre Zuversicht nicht zu verlieren. Wagen Sie doch, Ihren Alltag, Ihre Begegnungen in der Familie und im Freundeskreis vertrauensvoll und zuversichtlich zu gestalten.»

Für den Pastoralraum am Mutschellen gelten seit dem 6. Dezember 2021 sofort folgende Regelungen:

Sie können zwei Arten von Gottesdiensten besuchen:

Gottesdienste ohne Zertifikatspflicht
Begrenzt auf 50 Personen.
Erhebung der Kontaktdaten; manchmal mit Anmeldung.
Maskenpflicht, Abstands- und Hygieneregeln.

Gottesdienste mit Zertifikatspflicht
Alle Teilnehmenden ab 16 Jahren benötigen ein gültiges Covid-19-Zertifikat, das kontrolliert wird. Die Hygiene-Regeln müssen eingehalten werden und auch in diesen Gottesdiensten müssen alle Personen ab 12 Jahren eine Gesichtsmaske tragen.
Es gibt keine Abstandsregeln und Teilnehmerbegrenzung, allerdings eine dringende Empfehlung, die Kirchen nur zu zwei Dritteln zu füllen.

Veranstaltungen in unseren Pfarreizentren
Wie bisher müssen die Organisatoren ein Schutzkonzept vorlegen.
Alle Veranstaltungen in unseren Pfarreizentren unterliegen neu der Zertifikatspflicht. Alle Teilnehmenden ab 16 Jahren benötigen ein gültiges Covid-19-Zertifikat, das vom Organisator kontrolliert werden muss. Ebenso muss ab 12 Jahren eine Gesichtsmaske getragen werden. Das Schutzkonzept finden Sie hier:

Den Brief unseres Bischofs Felix Gmür an alle Gläubigen des Bistums vom 4. Dezember finden Sie hier:

Gerne nehmen sich die Seelsorgenden Zeit für Sie, wenn Sie durch die Krise an seelischer Not leiden, zu vereinsamen drohen oder irgendwie nicht mehr zurechtkommen.

Herzlichen Dank, dass Sie unsere Massnahmen mittragen und sich und andere schützen!

Gott segne Sie und Ihre Lieben!
Robert Weinbuch

Zurück